hinterhofpoet

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   sms.at-nick



http://myblog.de/hinterhofpoet

Gratis bloggen bei
myblog.de





i wandered lonely as a cloud.

ich bin gerade auf maturareise und irgendwie ist alles irgendwie. anders. oder auch ganz normal. meine verdammte verworrenheit der gedanken vermag irgendwie nicht me hr zwischen normalität oder eben abnormalität unterscheiden. normalerweise würde ich das gar nicht als allzu schlimm erachten. eigentlich wollte ich ja auf mädchenaufriss und sonstige für mich untypische dinge gehen. aber es ist so, wie es immer ist. bei mir zumindest. wenn man das erste mädchen, das einem gefällt oder, das man (noch besser?) küsst, begibt man sich irgendwie in deren abhängigkeit. obwohl sich das vielleicht etwas abstrus und auch abstrakt anhört, glaube ich im endeffekt gar nicht, dass das schlimm ist. es sind mittlerweile sogar drei mädchen, in deren abhängigkeit ich (womöglich) geraten bin. aber ich würde halt, was vermutlich sogar mein problem ist, niemals eines von denen ansprechen. ich hab sogar eine der drei, deren namen ich im unterschied zu den anderen nicht kenne, dazu gebracht, mich zu grüßen und freundlich anzulächeln. ich hab eigentlich mit ihr nur einmal kurz auf einem schiff mit ihr geredet. über den scheiß tanzstil des fotografen. naja.. ich weiß irgendwie gar nicht, was alles sinn machen soll da. ich bin jetzt, seit gestern achtzehn. und? ich bin nicht besser oder schlechter oder klüger oder dümmer. ähnlich. nicht gleich. denn man ist jeden tag anders. naja.. alles ist scheiße.

ich liebe ein mädchen. sie heißt christine. sie ist nicht da. doch. ist sie. in einem tieferen da. (nicht im meer.. hihi..)..
28.6.06 21:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung