hinterhofpoet

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   sms.at-nick



http://myblog.de/hinterhofpoet

Gratis bloggen bei
myblog.de





jetzt ist grad der 5. februar.

also was ist in letzter zeit alles so passiert:
vorigen samstag auf dem jugendball hab ich die eva gek?sst.
der perkeo und der eugen war ziemlich neidisch, wie ich das tat.
haben sie mir versichert.
sie hat mir ihre nummer gegeben. hat aber auf kein sms geantwortet.
am freitag, dem 3.2. war mathe-sa und ich war dann fort.
hab mit einer saskia zum reden angfangen. naja.. ur fesch,
hat mit mir so augenschm?hm??ig geflirtet. ich sitzt gegen?ber von ihr an der bar, bestell f?r sie einen tequila mit und sie holt mich dann zu sich. ur dumm, aber ur fesch. sie hat meine nummer haben wollt, bis jetzt nicht gemeldet.
aber das eigentlich m?dchenm??ighighlight der woche war auch am freitag nat?rlich.
ich mach mir mitn ringi aus, dass wir uns mal um eins drau?en treffen. ich hab von der saskia schon genug und bin schon um dreiviertel eins drau?en und bestell mir beim langoscharlie ein turbotoastlangos. ich wei? nicht, irgendwie find ich das delikat.
und da klopft mir ein m?dchen auf die brust und sagt so richtig engelsgleich: "hallo, wer bistn du?" ich dreh mich um und denk mir: "warum kann nicht jeder moment so sein, dass ich angesprochen werd und mich umdreh und DU, nur DU stehst dann vor mir!" "ich bin der dominik." "ich bin die sarah." ein name, wie ein gebet. hmm.. :*).. sie f?ngt mit mir zum reden an. aber dann kommt wer, mit dem sie mitnachhausef?hrt, fett wie ein grammel, und der sagt dann: "sarah, komm.. und schatz (das hat der zu einem anderen m?dchen gsagt) du auch.." und sie dann so zu mir: "du dominik? n?chsten freitag setzen wir unser gespr?ch fort" und dann gibts mir noch ein bussi und h?lt meine hand noch ein paar sekunden. dann bin ich reingegangen. und der ringi hat zwanzig minuten drau?en gwartet. alleine.. aber die sarah, die wars wert.. ich hoff, ich seh sie n?chsten freitag. wow.. schwarze haare, so ein s??es lippenpiercing. ich glaub, ich werd grad rot..
5.2.06 20:21


13.1.2006

morgen ist hak-ball.
irgendwie hab ich lust, mich sinnlos zu besaufen.
vielleicht komm ich sogar endlich wieder zum kiffen.
mir irgendwie egal, wenn ich dann d?mmer wird.
weil noch d?mmer als ich, vor allem in puncto m?dchen,
kann man ja gar nicht sein.
aber irgendwie bin ich zurzeit einfach nicht f?hig,
ein m?dchen zu kriegen.
einerseits liegts am aussehen, denn wer will schon jemanden,
mit langen haaren und jemand, der sich seit wochen nicht mehr anst?ndig im gesicht rasiert hat.
auf der anderen seite ist es, glaub ich, eher der ruf.
als sexistisches oberpyschoarschloch ist es eben nicht leicht.
obwohl, die m?dchen, die mich hatten, das nicht glauben.
komisch, denn die m?ssten es ja wissen.
13.1.06 15:32


Eine, die die Antwort weiß.

Ich brauch? keine, die mir befiehlt, was ich tun soll.
Ich brauch? keine, die mich liebt, als ob es kein Morgen g?be.
Ich brauch? keine, die sagt, dass sie den Mond nicht mag.
Ich brauch? keine, die sagt, sie mag nur den Mond.
So eine kann es nicht sein.
Ich brauch? eine, die mir sagt, ich soll das letzte Glas nicht trinken.
Ich brauch? eine, die mir sagt, ich soll nicht so viel rauchen.
Ich brauch? eine, an die ich den ganzen Tag denken kann.
Ich brauch? eine, von der ich tr?ume, sie w?re nicht mehr da.
Ich brauch? eine, bei der ich weinen w?rde, selbst wenn es sich abzeichnet.
Ich brauch? eine, der ich vorm Schlafengehen ?gute Nacht? schreiben kann.
Ich brauch? eine, der ich ehrlich eine ?gute Nacht? w?nsche.
Ich brauch? eine, bei der ich mir sicher sein kann, dass sie mir dasselbe w?nscht.
Ich brauch? eine, die mir dasselbe schreibt.
Ich brauch? eine, der ich von den Augen die Seele ablesen kann.
Ich brauch? eine, die nicht jedes Mal schreibt, es w?re sch?n bei mir zu sein.
Ich brauch? eine, die sagt, wenn es ihr danach ist, sie will mich nicht sehen.
Ich brauch? eine, die es dann bereut und auf mein Foto starrt.
Ich brauch? eine, die nicht fragen muss, ob es mir gut geht.
Ich brauch? eine, die wei?, ob es mir gut geht.
Ich brauch? eine, die weint, wenn es ihr zum Weinen zumute ist.
Ich brauch? einfach eine, die wei? was wichtig ist:
Wof?r es sich zu leben lohnt.
Wof?r es sich zu sterben lohnt.
Eine, die die Antwort wei?, ohne dass sie dasteht.
12.1.06 19:40


9. Januar 2006

wie wichtig ist es f?r mich, beliebt zu sein?

ich wei? es wirklich nicht.
ich bin zu m?de.
aber ich bin so abstrakt.

am samstag war ball.
naja.. um acht bin ich aufgstanden,
um zwei war ich in der halle.
um sieben fing der ball an.
um f?nf h?rte er auf.
um acht waren wir beim sektfr?hst?ck.
um zehn war ich zuhause.
um zehn steh ich auf.
um zw?lf geh ich schlafen.
um acht steh ich auf.
um sechs komm ich heute heim vom zusammenr?umen,
essen, kegeln.
und das m?dchen, das ich ja so entt?uscht habe (pakt)..
hab ich umarmt und sie hat mich an der h?fte gepackt.
naja.. was soll ich denken?
aja.. und der steffi hab ich gesagt, dass ich nichts f?r die sch?lerzeitung schreibe.
und welche m?dchen hab ich angemacht?
steffi, moni, anna und vielleicht auch etwas die tanja.
die tanja steht auf den clemens. er nicht auf sie.
ich w?rd die sofort nehmen. die ist inkwie s??.
und die hat voriges jahr 'locomotive breath' so sch?n intoniert.
aber mich will ja keine.
und morgen ist wieder schule.
9.1.06 19:26


4. Januar 2006

keine ahnung, warum ich gestern nicht dazugekommen bin, was zu schreiben und so hat sich inkwie mein vorhaben, jeden tag da was reinzuschreiben schon nach dem dritten tag erledigt gehabt. inkwie typisch. wart ihr schon einmal im raucherhof und habt fast ein stunde lang ein blatt, dass von einem baum gefallen ist, mit der zigarette so lange aufgebrannt, dass nur mehr ein d?nnes gest?nge an blatt ?brigblieb? und dann habt ihr es weggeworfen, obwohl es euch eine stunde und mindestens sechs zigaretten in anspruch genommen habt?
jedenfalls war gestern die vorpr?fung. 93% hab ich ghabt, aber viel stolzer war ich auf die 7 minuten, die ich gebraucht hab, obwohl man 45 minuten zeit hat. es ist wichtiger, der erste zu sein, als der beste zu sein. weil der beste ist man eh immer. zumindest f?r sich selbst.
4.1.06 13:42


2. Januar 2006

heut bin ich um 11:46 angerufen worden.
die verena wars 'um eins treffen wir uns in der schule!'
ich ging hin und so warn wir halt in der c-klasse mit dem ganzen komitee..
das wichtigste war: 'wir m?ssen unbedingt noch frischhaltefolie kaufen'
auf dem tisch, auf dem ich gesessen bin, war ein, naja, halt so ein handout.
'lyrik des expressionismus' oder sowas..
georg trakl und so typen.
naja.. das war inkwie das highlight des heutigen tages.
dann hat das wieder ewig gedauert.
um halb drei bin ich dann zur fahrschule.
ich muss bis morgen alle fragen bei der kuhlen home-lek zweimal machen, damit ich die easy-garantie kriegt..
inkwie eh sinnlos, weil ich eh so ein versager bin..
naja.. morgen ist die vorpr?fung..
und um acht muss mein vater in der halle sein..
inkwas mit den fotos auf der decke f?r den ball halt..
ahh.. ich hasse das, wenn jemand, der nicht ich bin, aus meiner familie inkwelche dinge f?r meine schule machen muss..
naja.. in letzter zeit haben meine depressionen wieder etwas nachgelassen..
aber es fehlt halt noch immer was..
2.1.06 22:12


2006.

eigentlich sollte der erste beitrag etwas besonderes, vielleicht sogar etwas vorwort?hnliches darstellen. aber weil alles irgendwie schon so vorprogrammiert im empfinden ist, mach ich es einfach so, wie ich will. heute ist der neujahrstag, im fernsehen grad das neujahrskonzert. heuer von so einem letten dirigiert. naja, nicht sonderlich wichtig, aber vielleicht zum nachschauen, falls mich irgendwann mal der armin assinger anruft und mich fragt, wer 2006 das njk dirigiert hat. ich hab mir gedacht, ich k?nnte ja so etwas wie eine vorschau auf zweitausendsechs machen.
j?nner: 5.1. theoretische fahrpr?fung. 7.1. ball. 13.1. anmeldetermin f?r matura.
februar: ich glaube, musterung. hoffentlich bin ich untauglich.
m?rz: nichts
april: nichts
mai: irgendwann schriftliche matura
juni: vor 8.6. m?ndliche matura. 24.6. abreisetermin f?r maturareise, wenn ich die matura geschafft hab. 27.6. also w?hrend der mr 18. geburtstag.
juli: 3.7. praktische fahrpr?fung. ich sollte mich nach einer wohnung und einer arbeit in wien umschauen.
august: wohnung haben, arbeiten.
september: deto.
oktober: studium beginnt.
november: das bewusstsein kommt langsam: ich studiere!
dezember: 24.12. weihnachten. 31.12. silvester.
achja.. irgendwann dazwischen ist noch eine fu?ball-wm.
und ich will auch irgendwann eine freundin haben.
vielleicht ist das gar kein so schlechter erster eintrag.
es gibt sicher schlechtere. es gibt aber auch sicher bessere.
gleich wie im echten leben. achja. das ist ja mein echtes leben.
1.1.06 14:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung